Hinweise zu Titelbildern

   

 

 

Der Rosenkäfer, lateinisch Cetonia aurata oder Goldkäfer

Diese schönen Käfer fallen durch ihre kupfergoldgrünen Flügeldecken auf. Der abgebildete Käfer ist auf der Suche nach Blütenstaub (Holunderblüten produzieren keinen Nektar). Man kann die Käfer mit Kindern gut beobachten, da sie nicht scheu sind, sich langsam fortbewegen und sich sehr lange auf Blüten aufhalten können.

 

Das Ruprechtskraut

Das Ruprechtskraut wird auch Stinkender Storchschnabel genannt. Der Name Storchschnabel erinnert an seine Fruchtknoten, die wie spitze Storchenschnäbel aussehen. Die Blätter duften herb und sehr würzig. Sie eignen sich gut zu Geruch-Ratespielen.

 

Die gemeine Akelei

Bestäubt werden die Akeleien nur von Insekten mit ausreichend langem Rüssel, etwa Hummelarten. Ein solcher Rüssel ist notwendig, um an den am Grund der Sporne der Honigblätter ausgeschiedenen Nektar zu gelangen. An der Blüten können Kinder Hummeln gut beobachten.

 

Zurück